Image

Dachdecker Versicherung

Versicherungen für Dachdecker

DachdeckerFür die privaten Versicherungen von Dachdeckern gilt das Gleiche wie für andere Selbstständige bzw. Handwerker. Eine Krankenversicherung ist ein Muss und geschieht in der Regel über die gesetzliche Krankenversicherung. Für eine optimale Versorgung empfiehlt sich eine private Zusatzversicherung, da die gesetzlichen Leistungen deutlich zurückgenommen wurden.

» Weitere Informationen und Vergleiche zum Thema Versicherungen


Ebenso wichtig ist die private Haftpflichtversicherung, damit Schädigungen Dritter keine finanziellen Risiken bedeuten. Zwar handelt es sich in der Regel um geringe Summen, sind jedoch Personen geschädigt, können Haftansprüche schnell extreme Höhen erreichen.

Hausratsversicherung

Um privates Eigentum zu schützen, sollte eine Hausratsversicherung gegen Schädigungen durch Feuer, Hagel, Sturm, Wasser, Vandalismus und Einbruch abgeschlossen werden. Befindet sich eine teure Glaseinrichtung im Haus, gibt es einen Wintergarten oder ein Gewächshaus im Garten, sollte zusätzlich über eine Glasversicherung nachgedacht werden.

Rechtsschutzversicherung

Um im Fall von privaten Rechtsstreitigkeiten finanziell abgesichert zu sein, hilft eine private Rechtsschutzversicherung. Um Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen finanzieren zu können, sollte eine private Verkehrsrechtschutzversicherung abgeschlossen werden.
Alle Dachdecker, die eine Familie versorgen, sollten eine Lebensversicherung abschließen, damit ihre Familie im Todesfall finanziell abgesichert ist.

Hier allerdings könnten sich erste Probleme beim Versicherungsabschluss ergeben, denn Dachdecker gehören zu den Risikoberufsgruppen, so dass ihnen einige Versicherungen verwehrt bleiben bzw. diese über nur über spezielle Anbieter erfolgen können.

Berufsunfähigkeitsversicherung

So könnte es Dachdeckern mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung ergehen. Seit 2001 gibt es im Fall von Berufsunfähigkeit nur noch eine geringe staatliche Erwerbsminderungsrente, so dass private Vorsorge unverzichtbar ist. Dabei hängen die Zahlungen auch vom Grad der Berufsunfähigkeit ab, eine für Dachdecker nicht unerhebliche Tatsache. In jedem Fall reichen die staatlichen Zahlungen nicht aus. Während allerdings z.B. Angestellte einen relativ niedrigen Beitragssatz für eine private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlen, müssen Dachdecker als Personen, die einen „Gefahren geneigten Beruf“ ausüben, vergleichsweise hohe Beiträge entrichten.

Private Unfallversicherung

Ähnliches gilt für die private Unfallversicherung: So wichtig wie eine private Unfallversicherung ist, so schwierig ist ihr Abschluss für Dachdecker. Zwar sind sie während der Arbeit, auf den Hin- und Rückwegen zur Arbeitsstelle sowie bei Berufskrankheiten automatisch versichert, für die Freizeit gilt dieser Schutz jedoch nicht. Unfallversicherungen decken in der Hauptsache Invaliditätsfolgen eines Unfalls ab und sind sehr zu empfehlen. Einige Versicherungsgesellschaften schließen jedoch bestimmte Personengruppen aus, neben Extremsportler z.B. auch Dachdecker.

Betriebshaftpflichtversicherung

Dachdecker mit eigenem Betrieb müssen nicht nur private Versicherungen abschließen, sondern sich ebenfalls um betriebliche Versicherungen kümmern. So sollten sie eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen, denn Unternehmen haften für alle Schäden, die der Betrieb bzw. die beschäftigten Mitarbeiter verursachen. Auf Baustellen kann leicht etwas beschädigt werden, so dass die Betriebshaftpflichtversicherung unverzichtbar ist.

Versicherungen für Unternehmen

Müssen teure Maschinen oder Geräte auf Baustellen gelagert werden, empfiehlt sich darüber hinaus eine Maschinenversicherung. Möglicherweise ist auch eine erweiterte Produkthaftpflichtversicherung sinnvoll. Den Betrieb und die Warenbestände bzw. teures Arbeitsmaterial gegen Wasser, Feuer, Sturm, Hagel, weitere Wetterschäden sowie Einbruch und Vandalismus zu schützen, regelt eine Betriebsinhaltsversicherung bzw. Geschäftsinhaltsversicherung. Ist der Fortgang des Betriebs z.B. durch eine Wetterschädigung, durch Feuer oder Einbruch für eine Zeit unmöglich, zahlt die Betriebsunterbrechungsversicherung.


Infos und Vergleiche zur Versicherungen