Image

Artisten Versicherung

Versicherungen für Artisten

Artisten stellen aus Sicht von Versicherungsanbietern eine Risikogruppe dar. Aus diesem Grund können sich Artisten, ebenso wie viele andere Künstler, häufig nicht bei den geläufigen Versicherungen versichern.

Entweder weigern sich die Versicherungen von vorneherein diese besonders gefährdeten Personen zu versichern oder die Versicherungstarife sind sehr hoch. In diesen Fällen helfen Anbieter, die sich auf den Schutz von besonderen Berufsgruppen spezialisiert haben. Dies betrifft schon die Krankenversicherung. Zwar können auch Artisten zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung unterscheiden, jedoch sind längst nicht alle Krankenkassen bereit, ArtistInnen zu versichern.

Weitere Informationen und Vergleiche zum Thema Versicherungen

Hier helfen Anbieter, die sich auf spezielle Berufsgruppen konzentrieren und in ihren Angeboten bereits zwischen „normalen“ Künstler und Künstlerinnen wie z.B. Schauspieler, Akrobaten und Jongleuren sowie den gefährdeten Gruppen, etwa Trapezkünstlern und Feuerkünstlern, unterscheiden. Gleiches gilt für Lebensversicherungen, die immer dann abgeschlossen werden sollten, wenn eine Familie versorgt wird. Das hohe Risiko, was Artisten mit ihrer Tätigkeit eingehen, wird nicht von allen Anbietern versichert.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Ähnlichen Schwierigkeiten könnten Artisten begegnen, wenn sie eine private Unfallversicherung und/oder eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen wollen. Herkömmliche Anbieter nehmen Artisten aufgrund des hohen Risikos, der mit ihrem Beruf verbunden ist, von vorneherein nicht auf. Zwar sind Artisten, ebenso wie alle anderen Arbeitnehmer, während der Arbeit über die Berufsgenossenschaft versichert, in der Freizeit jedoch und somit über reine Arbeitsunfälle hinaus, ist eine Unfallversicherung sehr zu empfehlen. Auch hier hilft nur, sich an Versicherungsträger zu wenden, die spezielle Angebote entwickelt haben. Eine private Altersvorsorge ist teilweise ebenfalls über besondere Programme möglich.

In anderen Bereichen unterscheiden sich Artisten nicht von den mehrheitlichen Versicherungsträgern. Neben der obligatorischen Kfz-Versicherung sollten sie als Autofahrer für mögliche Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Unfällen eine private Verkehrsrechtsschutzversicherung abschließen. Alle anderen Rechtstreitigkeiten sollten über eine private Rechtsschutzversicherung gesichert sein, die im Bedarfsfall Anwalts- und Gerichtskosten trägt. Um Eigentum zu schützen, sollte eine Hausratsversicherung abgeschlossen werden, um bei Schäden durch Wasser, Sturm, Hagel, Feuer, Vandalismus oder Einbruch finanzielle Leistungen zu erhalten.


Infos und Vergleiche zur Versicherungen